Elektrosmog aus niederfrequenten Wechselfeldern

Elektrosmog-Verursacher

Die Quellen für Elektrosmog aus niederfrequenten Wechselfeldern sind vor allem das Hausstromnetz und daran betriebene Elektrogeräte wie: Niedervolt-Halogenlampe

  • Steckernetzteile/Trafos
  • Heizkissen und -decken
  • Nachtspeicheröfen
  • Leuchten
  • Elektrokleingeräte
  • Elektroherde

Niederfrequente Felder können auch von außerhalb des Hauses stammen, wenn es in der Umgebung folgendes gibt:

Hochspannungsleitung
  • elektrifizierte Bahnlinie
  • Hochspannungsleitung
  • Trafostation
  • Dachständerleitung
  • Erdkabel



Elektrosmog reduzieren

Folgende Maßnahmen helfen, niederfrequente Wechselfelder zu reduzieren:

  • Stecker von nicht benutzten Elektrogeräten rausziehen
  • schaltbare Mehrfachsteckdosenleisten verwenden und nur bei Bedarf einschalten
  • Eurostecker-Schukostecker
  • Elektrogeräte mit dreiadriger Leitung und Schukostecker verwenden
  • Abstand zu feldintensiven Elektrogeräten halten
  • Geschirmte Produkte mit geschirmten Zuleitungen verwenden
  • auf bestimmte feldintensive Elektrogeräte ganz verzichten, z.B.
    • Niedervolt-Halogenlampen
    • Induktionsherde
    • Heizdecken
Was sind...